Mehr Themen anzeigen

Hundeverhaltensberater Ausbildung Informationen

Hunde und Menschen leben seit über 20.000 Jahren zusammen, haben sich gegenseitig beeinflusst und geprägt. Kaum ein anderes Tier steht dem Menschen so nahe und lebt mit ihm so eng zusammen wie der Hund. Dennoch gibt es eine enorme Vielzahl von Verhaltensweisen und Verhaltensmustern, die vom Menschen fehlinterpretiert und missverstanden werden und so zu Komplikationen im Zusammenleben führen.

An diesem Punkt setzt der Beruf des Hundeverhaltensberaters an. Um diesen ausüben zu können, ist ein umfangreiches interdisziplinäres Wissen aus den Bereichen Verhaltensbiologie (allgemeine und tierartspezifische), Tierpsychologie, Lernverhalten, Trainingslehre und der Mensch-Tier-Beziehung von zentraler Bedeutung. Die Frage, was eine unerwünschte Verhaltensweise und was ein tatsächliches Problemverhalten oder gar eine Verhaltensstörung ist, steht im Mittelpunkt der Arbeit dieser Berufsgruppe.

Die Themenschwerpunkte der Ausbildung zum Verhaltensberater sind:

  • Hundehalter in Bezug auf die Haltung und das Zusammenleben mit Hunden beraten zu können
  • Normalverhalten und abweichende Verhaltensmuster erkennen
  • Therapiekonzepte erstellen und durchführen zu können.

Auf diese Weise erwerben Sie die Qualifikationen eines Verhaltensberaters, der gleichzeitig auch ein Verhaltenstherapeut ist.

Es besteht die Möglichkeit, diese Ausbildung als Fernlehrgang oder mit ergänzenden zubuchbaren Praxismodulen zu absolvieren.

Hundeverhaltensberater Ausbildung Informationen

Ausbildung: Verhaltensberatung

Kurs: Fernlehrgang + E-Learning Kurs: Kombination aus Fernlehrgang + E-Learning

Studiendauer: 23 Monate

Voraussetzung: mind. 18 Jahre alt Voraussetzung: Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Mehr unter Zugangsvoraussetzungen.

Beginn: Jederzeit möglich Beginn: Der Einstieg in die Ausbildung an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich. Anmeldung zur Ausbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Tierart: Hund Tierart: Sie können einige Ausbildungen mit Speziallisierung auf eine oder mehrere Tierarten buchen: Hund; Hund + Katze; Pferd; Hund + Katze + Pferd.

Zertifiziert: IHK IHK: Bei gleichzeitiger Buchung der Lehrgänge Hundeverhaltensberatung und Hundeverhaltenstherapie ist die Teilnahme am IHK-Zertifikatslehrgang kostenlos., ZFU

Kosten: 3.427,00 Euro

Der Einstieg in die Hundeverhaltensberatung Ausbildung an der ATN ist jederzeit möglich. Anmeldung zur Ausbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages. IHK: Bei gleichzeitiger Buchung der Lehrgänge Hundeverhaltensberatung und Hundeverhaltenstherapie ist die Teilnahme am IHK-Zertifikatslehrgang kostenlos.

Ausbildung: Verhaltensberatung

Kurs: Fernlehrgang + E-Learning

Studiendauer: 23 Monate

Voraussetzung: mind. 18 Jahre alt

Beginn: Jederzeit möglich

Tierart: Hund

Zertifiziert: IHK*, ZFU

Kosten: 3.427,00 Euro

Der Einstieg in die Hundeverhaltensberatung Ausbildung an der ATN ist jederzeit möglich. Anmeldung zur Ausbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

* Bei gleichzeitiger Buchung der Lehrgänge Hundeverhaltensberatung und Hundeverhaltenstherapie ist die Teilnahme am IHK-Zertifikatslehrgang kostenlos.

Lernziele der Hundeverhaltensberater Ausbildung

Lernziele der Hundeverhaltensberater Ausbildung

Der Hundeverhaltensberater ist ein Berufsbild, das in der Öffentlichkeit immer mehr wahrgenommen wird. Zumeist wird allerdings davon ausgegangen, dass dieser Berufszweig sich im Gegensatz zum Hundetrainer in erster Linie mit den Verhaltensstörungen des Hundes, ihrer Entstehung und Therapie befasst. Der große Themenkreis der Verhaltensstörungen ist in Ihrer Ausbildung von besonderer Bedeutung, ist aber nur ein Teilbereich des sehr umfangreichen interdisziplinären Wissensspektrums, das für die Verhaltensberatung und Verhaltenstherapie benötigt wird.

Als Verhaltensberater müssen Sie nicht nur den Hund in Bezug auf seine Biologie, sein Wesen, seine Persönlichkeiten und Ausdrucksverhalten eingehend studieren. Denn um die Halter in Bezug auf Umgang, Lebensumfeld, Training und Therapie umfassend beraten zu können, ist Expertenwissen aus einer Vielzahl weiterer Fachbereiche notwendig. Die Verhaltensberater Ausbildung der ATN vermittelt Ihnen all diese Kenntnisse und Fertigkeiten.

Mehr erfahren
Leistungspaket Hundeverhaltensberater Ausbildung

Hundeverhaltensberater: Leistungspaket

Die Ausbildung zum Hundeverhaltensberater beinhaltet:

  • 23 Lektionen (mit 49 Lehrskripten, einer Vielzahl an Videoseminaren und Videoclips)
  • multimediale Plattform "ConnectiBook"
  • Video-Meetings zu den Lehrgangsinhalten ebenso wie lehrgangsübergreifend
  • Individuelle Betreuung durch Tutoren während des Studiums
  • Schülerforum
  • Kasuistiken zum Thema Verhaltensberatung und Verhaltenstherapie
  • Online-Magazin mit wichtigen Themen rund um Ihre Studieninhalte
Mehr erfahren
Konzept Hundeverhaltensberater Ausbildung

Hundeverhaltensberater Ausbildung: Konzept

Verhaltensberatung - Therapie - Training

Hundeverhaltensberatung ist ein enorm umfangreiches und anspruchsvolles Fachgebiet. Es reicht bei weitem nicht aus nur ein “Hundenarr” zu sein und ein geschicktes Händchen für die Arbeit mit Hunden zu haben. Verhaltensberater der ATN sind gleichzeitig auch Verhaltenstherapeuten und müssen wahre Experten auf ihrem Gebiet sein und über ein sehr umfangreiches interdisziplinäres Wissen verfügen.

Professionelle Verhaltensberatung setzt Spezialwissen auf dem Gebiet der allgemeinen und speziellen Ethologie, der allgemeinen und klinischen Psychologie, der Haltung und Gesundheit, sowie des praktischen Verhaltenstrainings und der Verhaltenstherapie voraus. Sie teilen sich das Berufsfeld mit den klassischen Hundetrainern und sind Anlaufstelle für viele verzweifelte und hilfesuchende Hundehalter. Oft ist es gerade die interspezifische Beziehung zwischen Hund und Mensch, die zu Missverständnissen und Problemsituationen führt.

Mehr erfahren

Die Theorie der Ausbildung

Hundeverhaltensberatung und Therapie ist ein Fachgebiet, das, um erfolgreich Anwendung finden zu können, eine sehr umfangreiche theoretische Basis braucht. Hierfür sind vor allem die wissenschaftlichen Kenntnisse aus den Fachbereichen der Tierpsychologie unverzichtbar. Diese stellen Ihnen das nötige Wissen zur Verfügung, um echte Verhaltensstörungen identifizieren und von unerwünschten Verhaltensweisen unterscheiden zu können und daraus resultierend Therapiekonzepte zu erarbeiten. Vergleichbar den Humanpsychologen ist es sehr wichtig, als Verhaltensberater und Verhaltenstherapeut wissenschaftlich fundiert arbeiten zu können, um aus der eigenen Arbeit valide Daten gewinnen zu können, die der Evaluation der eigenen Arbeit dienen und unter Umständen für weitere Forschung herangezogen werden können.

Mehr erfahren

Theorie Praxis der Hundeverhaltensberater Ausbildung

Die Praxis der Ausbildung

Das Besondere am Hundeverhaltensberater ist, dass dieser sich das Arbeitsfeld mit den klassischen Hundetrainern teilt. Das Arbeitsfeld dieser Berufsgruppe ist im Besonderen dadurch gekennzeichnet, die Verhaltensweisen der Hunde sehr differenziert betrachten, identifizieren und analysieren zu können. Je nach Hintergrund und Ursache eines Verhaltensmusters schließt sich danach ein Beratungsgespräch bezüglich der Haltungsbedingungen, der Alltagsgestaltungen oder das Erarbeiten unterschiedlicher Therapiekonzepte an. Bei schweren Abweichungen vom Normalverhalten wird der Berater durch Verhaltensanalyse die Verhaltensstörung im Sinne ICD definieren und entsprechende Therapiekonzepte entwerfen.

Mehr erfahren
Hundeverhaltensberater Ausbildung: Kombinationsmöglichkeiten

Kombinationsmöglichkeiten

Die Ausbildung zum Hundeverhaltensberater bietet eine Vielzahl an Anknüpfungspunkten zu anderen Ausbildungen der ATN und ihrer Partnerschule, der ATM. Durch das modulare System der Ausbildungen sind vielfältige Kombinationen und Ergänzungen mit einer zum Teil ganz erheblichen zeitlichen und finanziellen Ersparnis möglich.

Es gibt einige Ausbildungskombinationen, die sich besonders empfehlen:

  • Tiertrainer
  • Hundetrainer
  • Verhaltensberater Pferd
  • Verhaltensberater Katze
  • Tiergestützte Arbeit
  • Psychologie der Mensch-Tier-Beziehung
  • Psychologischer Berater
  • Heilpraktiker für Psychotherapie
Mehr erfahren

Blended Learning für angehende Hundeverhaltensberater

Das passt zu mir! Damit Sie effizient und mit Freude Lernen nutzt die ATN modernste Lernmethoden und -medien. Denn egal was für ein Lerntyp Sie sind, in welchem Tempo Sie lernen und mit welchem Hintergrund Sie zu uns kommen: An der ATN lernen Sie mit allen Sinnen.
Welche Rahmenbedingungen wir schaffen, damit die Lerneffizienz tatsächlich gesteigert wird, erfahren Sie unter Blended-Learning.

Lerndauer der Ausbildung

Die Ausbildung zum Hundeverhaltensberater ist auf 23 Monate ausgelegt. Der Vorteil eines Fernstudiums liegt jedoch darin, dass Sie Ihre Zeit flexibel einteilen und auf Ihre aktuellen Lebensumstände anpassen können. So können Sie wahlweise Ihre Studienzeit um bis zu 12 Monate kostenlos verlängern oder, sollten Sie mehr Zeit zum Lernen investieren können, diese auch um die Hälfte verkürzen.

Mehr erfahren

Kombinationsmöglichkeiten

Die Ausbildung zum Hundeverhaltensberater bietet eine Vielzahl an Anknüpfungspunkten zu anderen Ausbildungen der ATN und ihrer Partnerschule, der ATM. Durch das modulare System der Ausbildungen sind vielfältige Kombinationen und Ergänzungen mit einer zum Teil ganz erheblichen zeitlichen und finanziellen Ersparnis möglich.

Mehr erfahren

Prüfungen und Abschluss

Sie schließen die Ausbildung mit einer umfangreichen schriftlichen Abschlussprüfung ab. Auf diese werden Sie im Laufe Ihrer Ausbildung durch Zwischenprüfungen am Ende der zentralen Skripten, Hausaufgaben und freiwilligen Selbstüberprüfungen vorbereitet. Sollten Sie auch die Praxisseminare gebucht haben, haben Sie die Möglichkeit, ergänzend an einer praktisch-mündlichen Prüfung teilzunehmen, um sich so auf die Anforderungen der Überprüfung durch das Veterinäramt vorbereiten zu können.

Mehr erfahren

Dozenten und Autoren

An der Erstellung eines Fernlehrgangs bei der ATN ist immer ein großes Team an Autoren und Wissenschaftlern beteiligt. Aufgabe einer Ausbildung muss es sein, Ihnen alle wichtigen Aspekte, die zu den Themenkreisen der Ausbildung gehören, zu präsentieren und einen Querschnitt durch die aktuellen Forschungsmeinungen aufzuzeigen.

Mehr erfahren

Rechtsgrundlagen der Ausbildung

Der Beruf des Hundeverhaltensberaters ist bisher nicht einheitlich staatlich geregelt. Grundsätzlich gilt: Jeder, der Kunden im praktischen Hundetraining anleitet oder selber aktiv mit dem Hund arbeitet, bedarf einer Genehmigung nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 (f) TierSchG. Für den Hundeverhaltensberater sind allerdings einige Besonderheiten zu beachten.

Mehr erfahren

Kosten der HVB Ausbildung

Der Fernlehrgang zum Hundeverhaltensberater mit seinen umfangreichen Lehrskripten, Videoseminaren und Clips, der persönlichen Betreuung und den fakultativen Präsenzseminaren vermittelt Ihnen ein mehr als fundiertes Fachwissen und die praktischen Fähigkeiten, um eine erfolgreiche Karriere als Hundeverhaltensberater zu starten.

Mehr erfahren Anmeldeformular

Der Hundeverhaltensberater Beruf - Video

Der Hundeverhaltensberater ist der Ansprechpartner, wenn Hunde sogenanntes Problemverhalten oder unerwünschte Verhaltensweisen zeigen, die das Zusammenleben oder die Beziehung von Mensch und Hund nachhaltig beeinträchtigen.

In diesen Fällen gilt es zunächst die Hintergründe dieses Verhaltens zu analysieren und zu überprüfen, ob es sich dabei lediglich um ein unerwünschtes Verhalten oder um eine echte Verhaltensstörung handelt.

Der Beginn einer tierischen Karriere!

Jetzt Infomaterial anfordern. Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATN Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich.

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern