Hundeverhaltenstherapie Ausbildung in Leverkusen

Hundeverhaltenstherapie Ausbildung in Leverkusen

Hundeverhaltenstherapie Ausbildung in Leverkusen

Hundeverhaltenstherapie Ausbildung in Leverkusen

Hundeverhaltenstherapie Ausbildung in Leverkusen: die Möglichkeiten:

Eine herausragende Hundeverhaltenstherapie Ausbildung zu beginnen erfordert Engagement und Zeit - wäre es dann nicht schön, wenn Sie von Ihrem Wohnort aus, in Leverkusen, flexibel lernen könnten? Mit einem Studium an dem führenden Ausbildungsinstitut im deutschsprachigen Raum in diesem Bereich lernen Sie per Fernstudium mit maximaler Nähe und von höchster Qualität.

Die wissenschaftlich fundierten und umfassenden Lehr- und Lernmittel kommen über modernste Medien zu Ihnen nach Hause, nach Leverkusen. Mit dem durchdachten und erprobten Lernkonzept und individueller Begleitung durch eine Vielzahl qualifizierter Tutoren und Dozenten für die einzelnen Fachgebiete werden Sie in Ihrer Hundeverhaltenstherapie Ausbildung optimal auf Ihre Tätigkeit vorbereitet.

Die ATN Praxisseminare zur Hundeverhaltenstherapie Ausbildung knüpfen auf besondere Weise an die Theorie an und schaffen so den nahtlosen Übergang in die praktische Welt des Hundeverhaltenstherapeuten. Die Praxisseminare finden in ganz Deutschland statt, auch an gut von Leverkusen aus zu erreichenden Orten.

Eine Idee, die Furore gemacht hat: Als erstes Ausbildungsinstitut hat die ATN Lehrgänge für eine Vielzahl von Tierberufen ins Leben gerufen und damit einen Meilenstein in der qualifizierten Aus- und Weiterbildung gesetzt. Sie hat einen sehr hohen Qualitätsanspruch und lebt diesen Tag für Tag mit motivierten und fachkundigen Mitarbeitern sowie einem breiten Dozentenstamm, der gebündeltes Wissen an die Schüler vermittelt. Fachlich sind die Lernmittel immer auf dem neuesten Stand. An der ATN gibt es auch eigene Forschungsreihen. So vermittelt Ihnen die ATN ein außergewöhnlich breites und aktuelles Wissen für Ihre Hundeverhaltenstherapie Ausbildung.

Aus- und Weiterbildung: Hundeverhaltenstherapie Ausbildung in Leverkusen
Praxis der Hundeverhaltenstherapie Ausbildung

Die Hundeverhaltenstherapie ist der nächste, sinnvolle Schritt in eine weitergehende Qualifikation, wenn Sie bereits Hundetrainer oder Hundeverhaltensberater sind. Für diese ganz besondere Expertise beschäftigen Sie sich vor allem mit wissenschaftlichen Grundlagen zur Tierverhaltensmedizin und Psychosomatik; eine zwingende Voraussetzung, um die Ursachen gesundheitsschädigender Verhaltensweisen genau zu analysieren und diese mit einer individuellen Therapie zu modifizieren.

Ein auffälliges und häufig unerwünschtes Verhalten des Hundes, das so ausgeprägt ist, dass es gesundheitliche Auswirkungen hat, wirft beim Halter oft die bange Frage auf: Wird aus meiner geliebten Fellnase nun ein Problemhund? Mit professioneller Unterstützung muss das nicht sein. Als Hundeverhaltenstherapeut bestimmen Sie zielgerichtet die Verhaltensdeterminanten und stellen die Verbindungen zu anderen verursachenden Faktoren her, wie zum Beispiel psychische oder physische Veränderungen oder Auffälligkeiten. Alles ist miteinander verbunden. Psyche und Physis bedingen und beeinflussen sich gegenseitig. Eine ganzheitliche Betrachtung mit Feingefühl und Empathie ist zwingende Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie.

Im Zentrum der Tierverhaltenstherapie stehen Maßnahmen, die zielgerichtet Verhaltensmuster ändern sollen, die die Gesundheit des Hundes potenziell oder ganz konkret gefährden.

Beispiele: Trichopillomanie, Leck-Zwang, Automutilation, Angst / Phobie, somatisiertes Stress-Symptom, Koprophagie, Anorexie, Antriebslosigkeit, senile kognitive Dysfunktion

In der Hundeverhaltenstherapie Ausbildung lernen Sie, wie Sie die Frage nach prädisponierenden, auslösenden und aufrechterhaltenden Faktoren beantworten und über diese Erkenntnisse den Hund wieder in eine individuelle und stabile Balance bringen können.

An der ATN genießen Sie ein Studium erster Güte. Die Hundeverhaltenstherapie Ausbildung hält so viel wissenschaftliches Material und solch ein großes Spektrum an Themenbereichen für Sie bereit, dass Sie mit Begeisterung eintauchen werden. Spannende Erkenntnisse, die Sie später in der Praxis erfolgreich anwenden können, tragen zu einer hohen Befriedigung für Sie als Hundeverhaltenstherapeut bei - und führt garantiert zu einem zufriedenen Kundenstamm.

Tierverhaltensberatung und Tierverhaltenstherapie

Die Tierverhaltensberatung und die Tierverhaltenstherapie gehören sozusagen zum "Urgestein" der ATN - vor über 20 Jahren wurden sie ins Leben gerufen, mit Leben gefüllt und immer wieder überarbeitet. So haben sie sich im Laufe der Zeit zu einer richtigen Wissenschaft entwickelt. Die eigentlichen Lerninhalte differenzieren aber so stark, dass wir die beiden Lehrgänge schon vor 15 Jahre getrennt und als eigenständige Ausbildungsgänge angeboten haben.

Wo genau ist nun der Unterschied? Ganz plakativ kann man sagen, in der Tierverhaltenstherapie wird primär mit dem Hund gearbeitet, in der Tierverhaltensberatung vielmehr mit dem Besitzer. In seiner Rolle als Halter prägt er maßgeblich das Verhalten seines Tieres und ist häufig selbst der Auslöser für unerwünschte Verhaltensweisen, im schlimmsten Fall sogar für echte psychische Störungen. Dieser komplexe Bereich erfordert eine Ausbildung im Bereich "Psychologie in der Mensch-Tier-Beziehung" oder als "Heilpraktiker für Psychotherapie".

Ein Tierverhaltensberater, der auch im Bereich Tierverhaltenstherapie praktiziert, benötigt tiefe Kenntnisse in der allgemeinen, speziellen und klinischen Tierpsychologie. Aber auch die Grundlagen der allgemeinen und speziellen Verhaltensbiologie spielen hier eine entscheidende Rolle. Denn es wird nicht gelingen, Tiere psychologisch zu beurteilen, ohne die Spezies und damit das Normalverhalten des Tieres ganz genau zu kennen.

Die Verhaltenstherapie geht in erster Linie auf den Begründer der behavioristischen Lerntheorie, I.P. Pawlow zurück. Er gilt als Entdecker der Klassischen Konditionierung, also dem Verstärken und Abschwächen von Verhaltensweisen. Zunächst in der Humanmedizin genutzt, flossen die Erkenntnisse später auch in die Tierverhaltenstherapie ein; zugunsten des Tieres, denn besonders Ängste, Phobien und Zwangsstörungen lassen sich durch diese Therapie gut behandeln.

Ergänzt wurde die Klassische Konditionierung nach Pawlow durch die sogenannte Operante Konditionierung, dem Lernen am Erfolg, entdeckt von dem amerikanischen Psychologen Thorndike. Beide Methoden begründen den Behaviorismus, dem verschiedene Lerntheorien zu verdanken sind. Genau dieser sehr populäre wissenschaftliche Ansatz hat in Amerika gleichzeitig die Entwicklung der Tierpsychologie verhindert. In Deutschland konnte sie wenigsten mit dem Namen Fuß fassen.

Diese Lerntheorien von Pawlow und Thorndike wurden in der Humanpsychologie als alternative Methoden zur Tiefenpsychologie eingesetzt, wenn diese aus verschiedenen Gründen für Patienten und Therapeuten nicht zugänglich war. Besonders in der Tierverhaltenstherapie, aber auch in der Humanpsychotherapie, ist diese Methode beherrschend und sehr verbreitet.

Leistungspaket der Hundeverhaltenstherapie Ausbildung

Voraussetzung für die Hundeverhaltenstherapie Ausbildung ist ein solides Vorwissen als Hundetrainer oder Hundeverhaltensberater. Haben Sie diese berufliche Erfahrung nicht, können Sie auch komplett neu starten und die beiden Ausbildungen Hundeverhaltenstherapie und Hundetrainer oder Hundeverhaltensberater in Kombination beginnen. So sind Sie in beiden Ausbildungen von Anfang an in einem Institut mit außergewöhnlich hohem Standard gut aufgehoben und lernen alles von Beginn an bei der ATN, dem führenden Weiterbildungsinstitut für Tierberufe.

Praxisseminare zu Themen wie Hundetraining, Verhaltenstherapie und Kommunikation mit Kunden können Sie nach eigenem Ermessen, persönlicher Interessenslage und entsprechend Ihrer Vorkenntnisse belegen. Viele Seminare finden in kleinem Kreis mit Hund statt. Die Standorte für die Praxisseminare sind für Sie gut von Leverkusen und Umgebung aus zu erreichen.

Die Hundeverhaltenstherapie Ausbildung beinhaltet:

  • 12 Theorie Lektionen zu verhaltensmedizinischen Themen mit über 70 Videos
  • E-Learning mit der ConnectiCloud - Lektionen mit mehreren hundert interaktiven Videoclips
  • Umfangreiche persönliche und individuelle Betreuung durch unsere Autoren und Dozenten
  • Interessante Online-Zeitung mit Fachartikeln, auch zur Verhaltenstherapie
  • Videoseminare zum Thema Hundeverhaltenstherapie Ausbildung
  • Austausch im – von Dozenten betreuten – Schülerforum
  • Online-Kasuistiken zu Hunde- und Verhaltenstraining

Abschluss der Hundeverhaltenstherapie Ausbildung

Ihre Hundeverhaltenstherapie Ausbildung schließen Sie mit der Abschlussprüfung ab, die Ihnen den Erwerb dieser umfangreichen Qualifikationen bescheinigt.

Konzept der ATN Hundeverhaltenstherapie Ausbildung

Das Konzept der Hundetrainer Ausbildung an der ATN ist ein erprobtes und erfolgreiches Lehr- und Lernkonzept, welches in der Landschaft der Ausbildungsstätten seinesgleichen sucht. Um Ihr Studium so effizient wie möglich zu gestalten, werden Phasen des digitalen Lernens didaktisch sinnvoll mit Präsenz- und Praxisphasen so verknüpft (Blended Learning-Konzept), dass Sie von einer individuellen, ganzheitlichen und konstanten Lernerfahrung profitieren können. Mit diesem Konzept sparen Sie (Reise-)Zeit und Geld und können durch die hohe Flexibilität alles so organisieren, dass sich Ihr Wunsch nach einer fundierten Hundeverhaltenstherapie Ausbildung von Ihrem Heimatort Leverkusen aus mit Ihrem sonstigen Leben gut vereinbaren lasst.

Ausbildung wird durch ein Learning Content Management System (LCMS) unterstützt.

Mit Ihrem "Ja" zur Hundeverhaltenstherapie Ausbildung an der ATN erhalten Sie Zugang zu den umfassenden Ausbildungsunterlagen, die über verschiedene digitale Medien transportiert werden; zu Ihnen nach Hause, nach Leverkusen, und passend zu Ihrem Studienfortschritt. Dieses einzigartige, intelligente Lernsystem wird inhaltlich und technisch ständig von den Spezialisten an der ATN weiterentwickelt und von der servergesteuerten Administration professionell begleitet. Dank dieses durchdachten Ausbildungssystems hat die ATN mittlerweile Absolventen in 40 Ländern weltweit. Ein Gütesiegel, das sich sehen lassen kann.

Zertifizierungen der Hundeverhaltenstherapie Ausbildung

Die Zertifizierung nach ISO 9001 bescheinigte 2009 erstmals die hohe Qualität der ATN. Es folgten weitere Zertifizierungen und Gütesiegel, die den konstant hohen Qualitätsanspruch bestätigen.

Hier im Überblick:

  • Seit 2009 zertifiziert nach ISO 9001
  • In 2009 wurde die ATN AG vom Schweizer Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) als Ausbildungsstätte zur Ausbildung anerkannt: für Ausbilder von Hundehaltern nach Art. 205 Schweizer TSchV
  • Staatliche Zulassung aller Ausbildungen der ATN von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Deutschland
  • Eigener Zertifikatslehrgang "Rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen für Hundeverhaltensberater/innen" in Kooperation mit der IHK Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein
ATN Zertifizierung - Leverkusen

Hundeverhaltenstherapie Ausbildung sinnvoll kombinieren

Viele andere Berufe rund um den Hund ergänzen Ihre Ausbildung zum Hundeverhaltenstherapeuten perfekt, wie zum Beispiel Hundeverhaltensberater, Hundegesundheitstrainer, Assistenzhundetrainer oder Tiergestützte Arbeit. In einer starken Partnerschaft zwischen ATN und ATM können Sie über 30 weitere Aus- und Weiterbildungsangebote nutzen, die Ihr bisheriges Wissen ergänzen und vertiefen, sowie Ihren beruflichen Radius deutlich erweitern können. Das modulare Konzept ermöglicht Ihnen diese ergänzenden Weiterbildungen mit geringem Aufwand und maximalem Nutzen.

Anmeldung zur Hundeverhaltenstherapie Ausbildung

Sie können die Hundeverhaltenstherapie Ausbildung an der ATN jederzeit beginnen. Fordern Sie jetzt weiteres Infomaterial an. Zur Ausbildung melden Sie sich dann einfach durch Zusenden des Aufnahmeantrages an.

Weitere Informationen zur Hundeverhaltenstherapie Ausbildung in Leverkusen erhalten Sie hier:


Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern