Magazin

ATN Online Magazin

Herzlich Willkommen zum Blog der ATN mit unserem Online-Magazin! An dieser Stelle informieren wir Sie und Euch regelmäßig über alles Interessante rund um das Verhalten und das professionelle Training von Hund, Katze, Pferd. Neben aktuellen News und spannenden Nachrichten aus der Wissenschaft geben wir Einblick in den Berufsalltag von Hundetrainern, Verhaltenstherapeuten, Tierpsychologen und anderen, stellen reale Fälle aus der Praxis vor und halten auch so manchen kleinen Tipp bereit. Wir hoffen, Ihren und Euren Alltag mit Vierbeiner(n) einmal mehr bereichern zu können und freuen uns über Ideen, Anregungen und Kritik gleichermaßen!

Erlaubnispflicht für Hundetrainer im ATN-Talk

Vorschriften rund um den Hund gibt es so einige, und seit August 2014 sogar in besonders illustrer Form: der Erlaubnispflicht für Hundetrainer aus § 11 Absatz 1 Nr. 8f Tierschutzgesetz. Seit 3 Jahren wartet die Hundetrainer-Welt auf eine Rechtsverordnung, damit endlich Schluss ist mit Unsicherheit und manchmal auch Willkür. Wir haben geschaut, wie die Dinge so liegen im §-11-Land - und was sich unsere deutschsprachigen Nachbarn haben einfallen lassen, damit Sachkunde im Hundetraining etwas wird, das man nicht nur haben KANN. Was der weggefallene SKN in der Schweiz mit § 11 zu tun hat und wie Österreichs Tierschutzqualifizierter Hundetrainer Maßstäbe setzen könnte, sehen Sie in der ersten Ausgabe des ATN-Talks.

weiterlesen ...

Hundetrainer-Erlaubnispflicht: Stand der Dinge bei § 11

Er hat etwas Tragikomisches an sich, der § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG, der besagt, dass jeder gewerblich tätige Hundetrainer eine behördliche Erlaubnis braucht, ehe er auch nur einen Cent mit „Hundeschule“ verdienen darf. Die meisten „alten“ Trainer haben zwar mittlerweile ihre Erlaubnis erhalten. Viele Ämter agieren in Sachen Erteilung auch verantwortlich und korrekt. Manche aber eben nicht – und das ist vor allem für Berufseinsteiger bisweilen mehr tragisch als komisch. Dabei gibt es einen schriftlich niedergelegten Konsens der Bundesländer darüber, wie mit § 11 Anträgen zu verfahren ist und wie sie zu beurteilen sind. Nur: Viele Ämter kennen den aktuellen Konsens gar nicht oder setzen sich darüber hinweg. Können sie auch. Das Bemühen um Einheitlichkeit und Verhältnismäßigkeit sabotieren sie aber damit – und das völlig ohne Grund. Wir vom ATN-Magazin haben uns das Konsenspapier der Bundesländer angeschaut – und es für Sie auch zum Download bereitgestellt.

weiterlesen ...

Katzen: Empfindlich für psychosomatische Erkrankungen

Psychosomatische Störungen sind bei Katzen keine Seltenheit. Insbesondere bei Virus-Infektionen, Harnwegs- und Atemwegserkrankungen wird eine starke psychische Komponente vermutet. Ebenso bei Diabetes. Das wirft Fragen auf: Warum neigen Katzen zur Entwicklung psychosomatischer Krankheiten? Welche Katzen sind gefährdet? Woran erkenne ich eine psychische Überlastung? Spielt die Kinderstube eine Rolle und welche Verantwortung tragen Züchter. Wir sind diesen Fragen nachgegangen.

weiterlesen ...

Bello-Studie: TV-Filmteam zu Gast in Bad Bramstedt Empfehlung

Was macht der Hund eigentlich, wenn er zu Hause allein gelassen wird? Dieser Frage geht eine Langzeitstudie der Akademie für Tiernaturheilkunde ATN nach. Viele spannende Fälle finden sich in dem bislang eingereichten Video-Material. Grund genug für den Fernsehsender SWR, im Rahmen einer Sendung über Trennungsstress beim Hund die ersten vorläufigen Ergebnisse der Studie zu diskutieren.

weiterlesen ...

Freigänger-Katzen: Richtiges Management bei Hausarrest

Freigänger-Katzen führen ein schönes und artgemäßes Leben. Müssen sie plötzlich längere Zeit im Haus gehalten werden, lassen Probleme selten lange auf sich warten. Manchmal ist der Stubenarrest eine amtliche Auflage. Wenn beispielsweise wieder einmal die Vogelgrippe grassiert. Andernorts wagen Katzenhalter auch ohne Vorschrift nicht, ihre Lieblinge aus dem Haus zu lassen oder die Katze muss aus gesundheitlichen Grüßen längere Zeit das Haus hüten. Wie reagieren unsere Samtpfoten auf die Veränderung? Was können Katzenhalter tun, um ihnen die Zeit zu erleichtern? Welche Probleme können auf sie zukommen? Wir haben die Diplom-Biologin, Fachbuchautorin und ATN-Fachdozentin Birgit Rödder zu dem Thema befragt.

weiterlesen ...

Hunde und Katzen vegan ernähren: vom Dilemma eines Trends

Vegane Ernährung liegt im Trend. Kein Wunder, dass immer mehr Tierhalter darüber nachdenken, auch ihren Hund oder ihre Katze auf rein pflanzlicher Basis zu ernähren. Tierschutzgedanken, ethische und moralische Werte, gesundheitliche Gründe sowie Klima- und Nachhaltigkeitsaspekte drängen eine Umstellung auf veganes Futter geradezu auf. Die Tierschutzorganisation Peta empfiehlt reine Pflanzenkost für Hunde und Katzen gar ausdrücklich. Was aber bewirken wir, wenn wir unseren Hund oder unsere Katze vegan ernähren? Wir haben ATN-Dozentin und Ökotrophologin Dr. Jasmin MONTAG gefragt.

weiterlesen ...

Meerschweinchen: Tipps zum richtigen Streicheln

Meerschweinchenhalter befinden sich in einem fatalen Dilemma: Am liebsten würden wir die kleinen Fellnasen ja immer wieder ordentlich durchkuscheln. Aber genau das mögen Meerschweinchen gar nicht gern! Sie lassen sich nicht gerne hochnehmen, Streicheln ist ihnen kein Genuss, heftiges Kraulen ein Gräuel. Lesen Sie, wie Sie Ihr Meerschweinchen dennoch streicheln können, ohne dass es in Stress gerät.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Soziale Netzwerke