Aktuelles

Erziehungsstile in der Mensch-Tier-Beziehung

Bei der Arbeit und dem Training mit und von Tieren wird man immer wieder mit der Frage nach dem richtigen Erziehungs- oder Ausbildungsstil konfrontiert. Aber welche Erziehungsstile gibt es überhaupt? Und was ist unter bestimmten Fachbegriffen zu verstehen? Dieser Frage widmen wir uns im ersten Teil unserer Artikelserie, die sich mit einzelnen Aspekten, Fragestellungen, Definitionen und wissenschaftlichen Untersuchungen zum Thema Erziehung und Training von Tieren beschäftigt.

weiterlesen ...

Wolf & Co 2017

Gelungene Veranstaltungen schätzt man rückblickend auf vielen Ebenen – den vordergründigen und den subtileren. Das 6. Internationale Canidensymposium „Wolf & Co.“ gehört 2017 unbedingt dazu. Ende Mai führte es die Fans der Hundeartigen ebenso zahlreich in die deutsche Hauptstadt wie Forscher aus aller Welt – um zu fachsimpeln, Geschichten, Erfahrungen und Erkenntnisse zu teilen und auch, um einmal ganz tief die Hoffnung zu schöpfen, dass es mit dem Wolf in Deutschland und Europa doch ein gutes Ende nehmen wird. Ein gemeinsames, das geprägt ist von Achtsamkeit, Respekt, Bewusstheit und Toleranz und das uns auf das Hin und Her, die Meinungsmache und die vielen auf Befindlichkeiten beruhenden Diskussionen der Gegenwart mit Nachsicht und Gelassenheit zurückblicken lässt.

weiterlesen ...

Veranstaltungs-Tipp: Ubuntu – Netz des Lebens

Naturverbundenheit – was ist das eigentlich? Wer dieser Frage nachgeht, wird feststellen, dass es dafür beinahe so viele Definitionen wie Menschen gibt, vor allem in den sogenannten Industrieländern. Für viele ist Naturverbundenheit gleichbedeutend mit „sich gern in der Natur aufhalten“. Wer jedoch wagt, mal einen Blick über den Tellerrand der eigenen Auffassung zu werfen und sich mit den Überzeugungen derer auseinanderzusetzen, die von ihren Wurzeln noch nicht so weit entfernt sind wie wir, dem wird bewusst werden, dass Naturverbundenheit eigentlich noch viel weiter geht, als die meisten von uns denken.

weiterlesen ...

Erlaubnispflicht für Hundetrainer im ATN-Talk Empfehlung

Vorschriften rund um den Hund gibt es so einige, und seit August 2014 sogar in besonders illustrer Form: der Erlaubnispflicht für Hundetrainer aus § 11 Absatz 1 Nr. 8f Tierschutzgesetz. Seit 3 Jahren wartet die Hundetrainer-Welt auf eine Rechtsverordnung, damit endlich Schluss ist mit Unsicherheit und manchmal auch Willkür. Wir haben geschaut, wie die Dinge so liegen im §-11-Land und was sich unsere deutschsprachigen Nachbarn haben einfallen lassen, damit Sachkunde im Hundetraining etwas wird, das man nicht nur haben KANN. Was der weggefallene SKN in der Schweiz mit § 11 zu tun hat und wie Österreichs Tierschutzqualifizierter Hundetrainer Maßstäbe setzen könnte, sehen Sie in der ersten Ausgabe des ATN-Talks.

weiterlesen ...

Hundetrainer-Erlaubnispflicht: Stand der Dinge bei § 11

Er hat etwas Tragikomisches an sich, der § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG, der besagt, dass jeder gewerblich tätige Hundetrainer eine behördliche Erlaubnis braucht, ehe er auch nur einen Cent mit „Hundeschule“ verdienen darf. Die meisten „alten“ Trainer haben zwar mittlerweile ihre Erlaubnis erhalten. Viele Ämter agieren in Sachen Erteilung auch verantwortlich und korrekt. Manche aber eben nicht – und das ist vor allem für Berufseinsteiger bisweilen mehr tragisch als komisch. Dabei gibt es einen schriftlich niedergelegten Konsens der Bundesländer darüber, wie mit § 11 Anträgen zu verfahren ist und wie sie zu beurteilen sind. Nur: Viele Ämter kennen den aktuellen Konsens gar nicht oder setzen sich darüber hinweg. Können sie auch. Das Bemühen um Einheitlichkeit und Verhältnismäßigkeit sabotieren sie aber damit – und das völlig ohne Grund. Wir vom ATN-Magazin haben uns das Konsenspapier der Bundesländer angeschaut – und es für Sie auch zum Download bereitgestellt.

weiterlesen ...

Bello-Studie: TV-Filmteam zu Gast in Bad Bramstedt Empfehlung

Was macht der Hund eigentlich, wenn er zu Hause allein gelassen wird? Dieser Frage geht eine Langzeitstudie der Akademie für Tiernaturheilkunde ATN nach. Viele spannende Fälle finden sich in dem bislang eingereichten Video-Material. Grund genug für den Fernsehsender SWR, im Rahmen einer Sendung über Trennungsstress beim Hund die ersten vorläufigen Ergebnisse der Studie zu diskutieren.

weiterlesen ...

Konnektivistisches Lernen: Was hat die ATN damit zu tun?

ConnectiBook, ConnectiMovie, ConnectiTv und Co. – dem Wort “connecti” ist an der ATN in jüngster Zeit recht häufig zu begegnen. Es hat seinen Ursprung im Begriff des Konnektivismus. Geprägt hat ihn der kanadische Lerntheoretiker George Siemens. Sie fragen sich, was das mit einer Fernschule wie der ATN zu tun hat? Nun, Sie werden überrascht sein!

weiterlesen ...

Lernen an der ATN: Mit Medien, die Spaß machen

Heute lernen Menschen anders als noch vor 50 Jahren: Sie lernen im Vorbeigehen, unterwegs und zu Hause. Sie kommunizieren stets und ständig mit anderen über elektronische Medien und sind immer auf dem neuesten Stand. Auch und gerade in Sachen (Weiter-)Bildung. Viele Universitäten machen sich deshalb auf den Weg, die Art ihres Unterrichts, ihrer „Lehre“, zu verändern. Auch die ATN hat sich zum Aufbruch in ein neues Zeitalter des Lernens entschlossen. Denn Lernen geht heute schneller, leichter und nachhaltiger – und mit viel mehr Spaß. Und weil Lernzeit zugleich Lebenszeit ist, wollen wir unseren Schülern das nicht vorenthalten.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Soziale Netzwerke