ATN News

Kommentiert: Novellierung des Hundegesetzes in Schleswig-Holstein

Die gute Nachricht zuerst: Schleswig-Holstein schafft die Liste der als gefährlich einzustufenden Hunderassen wieder ab. So ist fein (Leckerli). Es ist die Demokratisierung des Hundegesetzes, Chancengleichheit für Pudel und Pitbull. Ein Zahn so gefährlich wie der andere und nur wer beißt, ist böse, unabhängig vom Stammbaum. Alle Staffordshire Mischlinge in Schleswig-Holstein dürfen sich ab 1.1.2016 wieder offiziell zu ihren Eltern bekennen. Und sie werden vielleicht auch wieder aus Tierheimen geholt: In Berlin blieben nicht gelistete Hunde 2011 nach ihrer Aufnahme durchschnittlich 110,2 Tage im Tierheim. Hatten sie das Pech, gelistet zu sein, waren es 819,9 Tage.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern