Fachartikel

Corona-Infektionen bei Haustieren?

Corona ist das Unwort des Jahres. Überall wird von „Corona-Pandemie“ gesprochen. Das ist falsch. Gäbe es tatsächlich eine Corona-Pandemie, dann würde das bedeuten, dass plötzlich alle Coronaviren pandemisch wären. Sie sind es glücklicherweise nicht. Tatsächlich handelt es sich gegenwärtig um eine SARS-CoV-2 Pandemie oder aber um eine COVID-19 Pandemie. Denn die Familie der Coronaviren ist groß und Säugetiere - ebenso wie Vögel oder Fische - können sich mit ihren Coronaviren infizieren. Mit „ihren“, denn fast alle Coronaviren sind wirtsspezifisch. Wirtspezifische Viren können sich ausschließlich in einer bestimmten Tierart vermehren. Nur für einige wenige kommen mehrere Wirte infrage. Können unsere Haustiere sich mit Coronaviren infizieren? Ja. Können sie SARS-CoV-2 verbreiten? Nein, alle bisherigen Erkenntnissen sprechen dagegen. Vier bekannt gewordene Fälle werden als Einzelfälle bewertet, ohne Relevanz für die Verbreitung des Virus.

weiterlesen ...

Katzenasthma: Wenn Atmen zur Not wird

Sitzt Ihre Katze manchmal mit vorgestrecktem Kopf da, gibt seltsam röchelnde Geräusche von sich oder hustet? Erscheint ihr Verhalten in letzter Zeit irgendwie verändert? Sie ist ruhiger geworden, spielt nicht mehr so gerne, ruht mehr als sonst? Verhaltensveränderungen wie diese sollten Katzenhalter stutzig machen. Die Ursache dafür könnte Katzenasthma oder – fachlich korrekt - Felines Asthma sein, eine schwere Atemwegserkrankung. Unbehandelt geht sie mit einem erheblichen Verlust an Lebensqualität einher. Wird sie frühzeitig erkannt, kann Ihre Katze trotzdem ein schönes Leben führen. Aber welche Symptome sind typisch und wie kann der Katze gezielt geholfen werden?

weiterlesen ...

Sind wir für Katzen Personal oder Fels in der Brandung?

Katzen sind rätselhaft. Die einen lieben innigen Kontakt zum Menschen, andere halten lieber Distanz. Können Katzen überhaupt eine enge Beziehung zum Besitzer aufbauen? Bisherige Untersuchungen dazu kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Aber wie gut ist die Beziehung zwischen Mensch und Katze denn nun wirklich? Wir haben drei wissenschaftliche Studien zum Thema für Sie unter die Lupe genommen. Und die neueste von ihnen spricht Katzenhaltern aus der Seele.

weiterlesen ...

Hund im Winter: Zwischen Kälte und Langeweile

Kälte, Langeweile: Hunde müssen im Winter einiges wegstecken. Die körpereigene Immunabwehr kommt durch nasskalte Witterung, kurze Tage, starke Temperaturschwankungen und weniger Bewegung an ihre Grenzen. Spaziergänge sind kürzer, Begegnungen mit Hundefreunden seltener. Da gerät auch die Hundepsyche etwas in Schieflage. Was zusätzlich auf das Immunsystem schlagen kann. Aber was genau ist daran eigentlich so belastend?

weiterlesen ...

Silvester: Pferde und Stall richtig vorbereiten

Silvester besteht für Pferde und Ställe erhöhte Unfall- und Brandgefahr. Es knallt und zischt aus allen möglichen Richtungen. Wenn das Fluchttier Pferd dadurch in Panik gerät, kann das böse Folgen haben. Verirrt sich eine Rakete ins Strohlager, ist schnell eine ganze Existenz vernichtet und Pferde- wie Menschenleben sind in Gefahr. Richtig vorbereitet behalten Pferde und Halter an Silvester leichter die Nerven. Aber was ist dabei alles zu beachten?

weiterlesen ...

Silvester mit Hund: Tipps für kurzfristige Hilfe!

Leidet Ihr Hund an Silvester? Auch noch kurz vor, während und nach Silvester können Sie dafür sorgen, dass Ihr Hund gelassener bleibt. Gutes Management, Ablenkung und gezielte Unterstützung durch den Menschen helfen dabei. Auch Arzneimittel aus Schulmedizin und Naturheilkunde können in bestimmten Fällen gezielt eingesetzt werden. Sollte Ihr Hund sich doch einmal erschrecken, sollten Sie schnell eingreifen, um zu verhindern, dass Ihr Hund ein Angstproblem entwickelt.

weiterlesen ...

Silvester mit Katze: Es geht los!

Katzen gewöhnen sich in ihrem Leben nur selten an Feuerwerk & Co und die meisten von ihnen reagieren stark gestresst. Die außergewöhnlichen Eindrücke an Silvester wirken beängstigend und rufen physiologische Stress-Reaktionen hervor. Muss die Katze den Jahreswechsel überhaupt “mitfeiern”? Oder können wir als ihr Sozialpartner stattdessen durch gezielte Maßnahmen Einfluss auf sie nehmen und ihr so am 31. Dezember unterstützend zur Seite stehen?

weiterlesen ...

Jahreswechsel mit Hund: Hilfe bei Silvesterstress

Wie verhält sich Ihr Hund an Silvester? Hält er den Lärm und die Lichtblitze am Himmel gut aus, oder fürchtet er sich? - Für Hunde, die an Silvester in Angst geraten, gibt es konkrete Hilfsmaßnahmen. Falls Ihr Hund an Silvester entspannt ist, können Sie mit unseren Tipps dafür sorgen, dass dies auch in Zukunft so bleibt. Lesen Sie weiter und wählen Sie aus, was zu Ihnen und Ihrem Hund passt.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern