Magazin

ATN Blog - Online Magazin

Konrad Lorenz bringt es auf den Punkt: "Dass etwas neu ist und daher gesagt werden sollte, merkt man erst, wenn man auf scharfen Widerspruch stößt."
In unserem ATN Online Magazin finden Sie Artikel, die sich kritisch mit unterschiedlichsten Themen befassen. Wir informieren Sie über aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse oder rechtliche Entwicklungen ebenso wie über Tipps und Tricks rund um (fast) alles, was vier Beine hat.
Und natürlich halten wir Sie auch über Neuigkeiten an unserer Akademie auf dem Laufenden.
Also - Lesezeichen setzen und regelmäßig vorbeischauen.

Dog Dance - Einfach für Einsteiger

Dog Dancing, das „Tanzen mit Hund“ ist nicht nur etwas für Hundesportler oder Mensch-Hund-Teams mit Profi-Ambitionen. Tatsächlich eignet sich dieses schöne Hobby für jeden, der Spaß daran hat, sich und seinen Hund zu bewegen. Beim „Dog Dance“ studieren Hund und Halter gemeinsam verschiedenste Bewegungsabläufe ein. Diese kann man durchaus als richtige Choreographien bezeichnen. Dog Dance ist übrigens nicht nur für Frauchen oder Kids und Hund, sondern auch anspruchsvoll genug für Herrchen und Hund.

weiterlesen ...

Katzenzoff – Wenn Katzen einander nicht mehr verstehen

Es passiert immer wieder: Zwei Katzen, die sich immer mochten, können sich plötzlich nicht mehr leiden. Aus scheinbar unerfindlichen Gründen werden aus Freunden Feinde und der Haussegen hängt gewaltig schief. Doch natürlich gibt es einen Grund für die plötzliche 180°-Wendung. Meist ist der Auslöser eine sog. umgerichtete Aggression.

weiterlesen ...

Obedience – Hundesport mit Köpfchen

Obedience (engl. : „Gehorsam“) ist in Deutschland eine der jüngeren Hundesportarten. Sie integriert sehr unterschiedliche Aufgaben und fordert Mensch wie Hund gleichermaßen. Neben der schnellen und sehr präzisen Ausführung der Übungen wird insbesondere auf die freudige und harmonische Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund geachtet.

weiterlesen ...

Kampfhundegesetz – Sicherheit oder Verunsicherung?

Die von Experten für Tierverhalten durchgeführte Forschung stellt die Grundlagen von rassespezifischen Gesetzen in Frage, die entwickelt wurden, um die Öffentlichkeit vor “gefährlichen” Hunden zu schützen. Ein Team von der University of Lincoln, Großbritannien, kam zu dem Ergebnis, dass die aktuelle Gesetzgebung Menschen eher in einem Gefühl falscher Sicherheit wiegt, statt tatsächliche Sicherheit zu erzeugen.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern