Konzept

Sportwissenschaften Hund Ausbildung: Konzept

Konzept der Sportwissenschaften Hund Ausbildung Konzept der Sportwissenschaften Hund Ausbildung

Welches Konzept verfolgt der Fernlehrgang Sportwissenschaften Hund?

Hundesport ist allgegenwärtig und Tag für Tag verfallen mehr Hundehalter dieser Faszination zwischen Leistungswunsch und Teamarbeit und wollen gemeinsam mit ihrem Hund zu einem Teil der "Hundesportwelt" werden. Ganz egal, ob diese mit einem jungen Hund starten oder mit einem älteren Hund einsteigen, die Freude am Sport mit gleichzeitiger Leistungsoptimierung in der festen Kombination mit dem Blick auf die Gesunderhaltung des Hundes ist nur möglich, wenn diese Mensch-Hund-Teams von einem dementsprechend qualifizierten Trainer oder Therapeuten begleitet und betreut werden oder die Hundebesitzer selbst fundierte Kenntnisse besitzen. Falls Sie bereits als Hundephysiotherapeut, Hundetrainer, Tierarzt oder Tierheilpraktiker tätig sind, finden Sie in diesem Lehrgang eine ideale Ergänzung zu Ihrer Tätigkeit. Dieser Lehrgang macht Sie zu Spezialisten - vor allem mit den optional buchbaren Praxislehrgangsergänzungen als Sporthundetrainer oder Sportphysiotherapeut für Hunde.

Dieser Lehrgang bietet die notwendige theoretische Grundlage für alle, die sich im Anschluss zum Sportphysiotherapeuten Hund und Sporthundetrainer bei der ATN weiterbilden möchten. In praktischen Ergänzungslehrgängen, die fakultativ und kostenpflichtig gebucht werden können, ist der Abschluss zum Sportphysiotherapeuten Hund bzw. Sporthundetrainer möglich! Aber auch Tierheilpraktiker und engagierte Hundebesitzer / Hundesportler können einen ergänzenden Praxislehrgang buchen, mit passend zugeschnittenen praktischen Inhalten. Die praktischen Ergänzungslehrgänge bestehen aus je 3 zweitägigen Praxisseminaren ergänzt durch spezifische Lehrunterlagen. Physiotherapeuten können durch das Ablegen einer praktisch-mündlichen Prüfung den Abschluss "Sportphysiotherapie Hund" erlangen, Hundetrainer den Abschluss "Sporthundetrainer". Alle anderen Praxislehrgänge schließen mit einem Teilnahmezertifikat ohne Abschlussprüfung ab.

Die Notwendigkeit zur Konzeptionierung dieses Fernlehrgangs beruht auf dem Wissen, dass das Training im Hundesport zwar ein Teil der Hundefachwelt ist, dieses aber nicht in allen Facetten von einem Hundetrainer oder Hundephysiotherapeuten ohne entsprechendes Spezialwissen umgesetzt werden kann. Die Leistungsphysiologie nimmt hier einen ganz anderen Raum ein, als dies im normalen Hundetraining oder der normalen Physiotherapie nötig ist und auch die Inhalte der Trainingslehre werden durch den ganzen Lehrgang hindurch sportlich ergänzt und erweitert. Das Sporthundetraining und Sportphysiotherapie erfordern darüber hinaus, zusätzlich zur normalen Gangbildanalyse, ein deutlich erweitertes Verständnis für die gesamte Taxonomie der Bewegungselemente und das Wissen um die Ausführung einer sportlich orientierten Bewegungsanalyse zur Voraussetzung für die hochqualitative und nachhaltige Arbeit mit den Sporthunden. Die ATN stellt daher umfangreiches, bewegungswissenschaftliches Wissen in den direkten Zusammenhang zur praktischen Arbeit im Sport und bietet damit ein bis dato einmaliges Konzept zu den Sportwissenschaften an.

Trainer und Hundesportbegeisterte für einzelne Sportarten und "normale" Hundephysiotherapeuten und Tierheilpraktiker gibt es bereits viele, oft sind es Hundesportler, die selbst in der jeweiligen Sportart aktiv waren und in ihren Trainingsmethoden und ihrer Arbeit durch ihren eigenen Sport geprägt sind. Trotz des vorhandenen Insiderwissens werden so die Möglichkeiten im Training und der Therapie der Sporthunde deutlich eingeschränkt. Erschwerend kommt hinzu, dass in vielen Sportarten traditionell verankerte Trainingsmethoden unverändert übernommen und weitergegeben werden. Der Blick auf den Hund ist also immer sportartspezifisch und somit auch eingegrenzt.

Training und Therapie - Sportartenübergreifend

Mit diesem Fernlehrgang wird die ATN diese Grenzen aufheben, sodass Mensch und Hund im Hundesport von den besonderen und sportartenübergreifenden Kompetenzen der Absolventen profitieren werden. Sporthundetraining und Sporthundetherapie benötigt sportartenübergreifendes Wissen und die Kompetenz, mit allen sportlichen Bewegungen individuell auf den jeweiligen Hund abgestimmt, effektiv und gesundheitsorientiert umzugehen.

Alle im Fernlehrgang verwendeten ConnectiBooks und die daraus zusammengestellten Lektionen sind so aufgebaut, dass die Schüler von den Texten, Bildern und Videos und den begleitenden Videoseminaren und Videomeetings effektiv in ihrem Lernen unterstützt werden. Die ATN Lernplattform "ConnectiBook" hat 2018 den E-Learning Award gewonnen und bietet jedem Schüler vielfältige Möglichkeiten, auf verschiedene Lernformen zurückzugreifen. In die Texte eingebundene Links bieten zusätzliche Einblicke aus dem Bereich des Hundesports und ergänzende Informationen zu wichtigen Themen oder zeigen veranschaulichende Beispiele.

Module der Sporthundetrainer Ausbildung:

Die Ausbildung unterteilt sich in acht Module. Sollten Sie vorab keine Hundetrainer Ausbildung bei der ATN absolviert haben, erhalten Sie zu Beginn des Lehrgangs ein separates Einführungs-Modul. Es befasst sich mit lerntheoretischen Grundlagen, Stressphysiologie, Emotionen und Befindlichkeiten der Hunde und einigem mehr, um Ihnen einen optimalen Einstieg in den Lehrgang zu ermöglichen.

Module der Sportwissenschaften Ausbildung
Hundesport im Allgemeinen und Besonderen
Anatomische Grundlagen
Hundesport und Tiermedizin
Bewegungslehre
Allgemeine Trainingslehre
Hundesportarten
Hundesportliche Grundlagen
Rechtliche Grundlagen
Schriftliche Abschlussprüfung

Die Übersicht der verschiedenen Module und Skripten zeigt die große Bandbreite der theoretischen Inhalte. Jedes einzelne Skript stellt umfangreiches Wissen für Sie bereit und gibt Ihnen die Chance, die Sporthundewissenschaften qualitativ hochwertig und überaus kompetent zu erlernen.

Neue Berufszweige im Sporthundebereich

Das Training und die Therapie der Sporthunde wird zu einem eigenen Berufszweig, welcher im Kreis der Hundefachberufe dringend ergänzt werden musste. Der Bedarf an qualifiziertem, individuellem und gesundheitsorientiertem Sporttraining für Hunde, welches die Bedürfnisse von Hund und Halter in den Fokus stellt und auf ein sportartenübergreifendes Basiswissen gestützt wird, ist hoch. Mit diesem Fernlehrgang bildet die ATN genau die dafür benötigten und befähigten Sporthundetrainer aus.

Aber auch die therapeutische Unterstützung von Sporthunden durch Tierphysiotherapeuten und Tierheilpraktiker ist für den gesundheitsorientierten und nachhaltigen Hundesport ein ganz neuer Berufszweig. Der Lehrgang Sportwissenschaften Hund bereitet theoretisch umfassend auf die besonderen Anforderungen an Sporthunde vor und bietet einen breiten Überblick über die Besonderheiten der verschiedenen Sportarten, so dass die spätere Therapie optimal darauf abgestimmt werden kann.

Das Konzept dieses Lehrgangs ist bisher einmalig und die ATN ermöglicht damit, ein Berufsfeld zu erobern, welches bisher in der Form noch nicht existierte, um endlich allumfassend mit allen Facetten im Hundesport arbeiten zu können. Die Module und Skripte sind so aufgebaut, dass die Teilnehmer von Anfang an die Verbindung zwischen Theorie und Praxis erleben und zu eigenen Übertragungsleistungen befähigt werden. In der Betrachtung des Hundesports gibt es nur sehr wenige wissenschaftliche Studien und diese sind aufgrund ihrer Studienbedingungen auch nur für einen sehr eingeschränkten Bereich anwendbar. Aus diesem Grund greift die ATN u.a. auf wichtige wissenschaftliche Grundlagen und Zusammenhänge aus den Bewegungswissenschaften, der Biomechanik, der Physik und der Medizin zurück und macht diese für den Sporthundetrainer praktisch nutzbar. Traditionen und Erfahrungen sind im Hundesport auch nach wie vor von großer Bedeutung und auch diese sind durch viele hochqualifizierte Hundesportler aus den unterschiedlichsten Sportarten, die als Autoren mitgewirkt haben, fester Bestandteil der Ausbildung.

Das Besondere für alle zukünftigen Schüler dieses Fernlehrgangs Sportwissenschaften ist, dass diese Erfahrungswerte, von denen Sie profitieren werden, durch fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse ergänzt werden. Erst in der Kombination von beidem wird eine Arbeit auf höchstem Niveau ermöglicht. Sie erlernen alle Grundlagen der Anatomie, des Herzkreislauf – und Nervensystems und der sportmedizinischen Besonderheiten. Auch die Zusammenwirkungen und ergänzenden Möglichkeiten der Sportphysiotherapie sind fester Bestandteil dieser Ausbildung, sodass der fachlich versierte und kompetente Austausch mit allen am Hundesport beteiligten Fachbereichen möglich ist.

Möglichkeit ergänzender Praxislehrgänge mit unterschiedlichen Ausrichtungen

Sporthundetraining und Sporthundetherapie sind immer dann am besten, wenn der Sporthundetrainer bzw. Sporthundetherapeut über ein ganzheitlich aufgebautes Wissen und Verständnis in allen sportlichen Belangen verfügt und dies auch anzuwenden weiß. In dieser Ausbildung kommt ein neuartiger Ansatz in der Analyse der sportlichen Bewegungen zum Einsatz. Dadurch kann jeder Sporthund detailliert und individuell, sowohl in seinem sportlichen Kontext als auch sportartenunabhängig ausgewertet, trainiert und therapiert werden. Das notwendige theoretische Wissen bekommen Sie in den einzelnen Modulen innerhalb der ConnectiBooks.

Ergänzt werden diese durch die zusätzlich angebotenen Präsenzlehrgänge, in denen Sie außerdem die praktische Arbeit des Sporthundetrainer und Sportphysiotherapeut erleben und erlernen werden.

Jeder Sporthund ist etwas Besonderes und Ziel ist es, das Optimum in der Leistungsoptimierung und Gesunderhaltung im Hundesport zu erreichen. Dies gelingt nur, wenn der Sporthundetrainer und Sporthundetherapeut auch in der Lage ist, diese Besonderheiten zu erkennen, alle Bewegungsabläufe individuell zu analysieren und das Gesehene in den korrekten Bezug zum Sporttraining und zur Sporttherapie setzen kann. Die Chance, mit diesem Fernlehrgang zum Sporthundetrainer dieses Ziel auf höchster Ebene zu erreichen, bietet Ihnen die ATN. Die hier gebotene Kombination aus wissenschaftlich unterstützter Analyse und der hochqualifizierten praktischen Anwendbarkeit in Verbindung mit den unerlässlichen Werten aus jahrzehntelang gesammelten Erfahrungen im Hundesport und den sportmedizinisch und sportphysiotherapeutischen Ergänzungen ist in dieser Zusammenstellung einmalig.

Dies wird passend ergänzt durch die Betrachtung aller Einzelbewegungen im Kontext der sportlichen Bewegungsabläufe und der daraus folgenden Individualisierung im Rahmen eines gleichzeitig sportspezifischen und sportartenübergreifenden Sporthundetrainings und der Sporthundetherapie.

Es gibt viele weitere Studiengänge bei der ATN und der ATM, die sich nicht nur als Ergänzung, sondern auch in der persönlichen Weiterentwicklung und Spezialisierungserweiterung anbieten.

Weitere Kombinationsmöglichkeiten finden Sie unter: Sportwissenschaften Hund Ausbildung Kombinationsmöglichkeiten

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern