Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung

Trainer für Therapiebegleithunde Ausbildung - Schwerpunkt Trainer für Schulhunde und Demenzhunde Trainer für Therapiebegleithunde Ausbildung

Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung - Schwerpunkt Trainer für Schulhunde und Demenzhunde

Dieser Praxislehrgang eignet sich für alle, die Hunde auf den Einsatz in sozialen Berufen vorbereiten möchten oder ihren eigenen Hund als Besuchshund in Schulen und / oder Seniorenheimen ausbilden wollen.

Zielgruppe und Ziele der Schulhund bzw. Demenzhund Ausbildung

Dieser Praxislehrgang richtet sich gleichermaßen an Hundetrainer, die in Zukunft Hunde für die Tiergestützte Arbeit ausbilden wollen (Abschluss: Trainer für Therapiebegleithunde), wie auch an Fachkräfte aus allen sozialen Berufsfeldern mit "Hundeerfahrung" und alle bereits in der Tiergestützten Arbeit Tätige, die mit ihrem eigenen Hund im Therapiebereich tätig werden wollen (Abschluss: Therapiehundeführer).

Ziel dieser Ausbildung ist es, Hundeführer und Hund bestmöglich auf die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder im Bereich Schulhunde und Demenzbegleithunde vorzubereiten. Es handelt sich um einen interdisziplinären Kurs, da die Teilnehmer aus den sozialen Berufsfeldern von den Fertigkeiten der Hundetrainer, die Hundetrainer wiederum enorm im Bereich der Pädagogik und im Umgang mit den künftigen Klienten von den Teilnehmern aus den Sozialberufen profitieren können.

Trainer für Therapiebegleithunde / Therapiehundeführer

Schwerpunkt: Schulhund Ausbildung

Schwerpunkt: Demenzhund Ausbildung

Kombination Schwerpunkt: Schulhund + Demenzhund Ausbildung

Anwendungsgebiete / Einsatzgebiete von Schulhunden

Trainer für Schulhunde
Trainer für Schulhunde

Anwendungsgebiete von Therapiebegleithunde Trainern mit Schwerpunkt Schulhunde:

Leseförderung in Schulen und privaten Einrichtungen (Vorlesehund)

Begleitung von einzelnen Schulstunden (Umgang mit Hund etc., Wandertage etc)

Begleitung von Langzeitprojekten in Schulen und Kindergärten ("Glücksstunden")

Integrative Settings

Schulsozialarbeit

Tagesmütter, Kitas, Arche

Hausaufgabenbetreuung

Schulhunde Trainer Ausbildung Zielgruppe:

  • Pädagogen
  • Kindergärtner
  • Sozialarbeiter
  • Streetworker
  • Logopäden
  • Fachkräfte Tiergestützte Arbeit
  • Tagesmütter

Anwendungsgebiete / Einsatzgebiete von Demenzhunden

Trainer für Demenzhunde
Trainer für Demenzhunde

Anwendungsgebiete von Therapiebegleithunde Trainern mit Schwerpunkt Demenzhunde:

Besuchsdienste in Senioreneinrichtungen

Begleitende Förderung demenzerkrankter Personen

Begleitende Maßnahmen im Rahmen der Depressionstherapie

Begleitende Langzeitfördermaßnahmen bei Demenz, Depression, Alzheimer

Motorikförderung

Individuelle Settings im Bereich Palliativbetreuung und Hospiz

Demenzhunde Trainer Ausbildung Zielgruppe:

  • Fachkräfte Tiergestützte Arbeit
  • Krankenschwestern
  • Pflegekräfte
  • Mobile Pflegedienste
  • Ergotherapeuten
  • Psychologen

Leistungspaket des Kurses

Das Leistungspaket der Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung beinhaltet:

  • 4 interaktive, multimediale Lehrskripten als Vorbereitung für die Praxisseminare, die im Heimstudium bearbeitet werden
    • Schulhund
    • Demenzbegleithund
    • Auswahlverfahren (Hund)
    • Psychische und psychosoziale Erkrankungen
  • Regelmäßiger Austausch mit Ihren Tutoren
  • Skriptbegleitende regelmäßige Video-Meetings mit Tutoren, in denen Grundlagen erklärt und erste Anwendungsbeispiele besprochen werden
  • 5 Praxiswochenenden
    • 3 Wochenenden zu Schulhunden
    • 2 Wochenenden zu Demenzbegleithunden
  • Regelmäßiger Austausch mit Kommilitonen jederzeit möglich

Ausbildung wird durch ein Learning Content Management System (LCMS) unterstützt.

Inhalte der Wochenendseminare: Teil Schulhund

Inhalte der Wochenendseminare: Teil Schulhund

Praxiswochenende 1
Schulhund / Schulbesuchshund
Kriterien Hund und Halter
Auswahlverfahren für Hunde
Überprüfung der Eignung des eigenen Hundes
Übungen zur Eignung des Hundes
Rechtliche Grundlagen
Hygiene
Rahmenbedingungen im Einsatz
Ausdrucksverhalten: Stress / Überforderung
Den Hund richtig schützen/ Vorsichtsmaßnahmen
Praxiswochenende 2: Kita / Tagesmutter und Handicap Kinder
Besonderheiten bei bestimmten Erkrankungen
Vorsichtsmaßnahmen
Auswahl Hund
Gestaltung von Interventionen für Kinder mit Beeinträchtigungen
Grundgehorsam als Voraussetzung
Praktisches Training zum Grundgehorsam
Public-Access-Test: Vorbereitung und Training
Richtiger Einsatz des Hundes im Tagesablauf und zur Förderung der Klienten
Auswahl der Übungen (Motorik / Erlernen des Alltags / Farben / Begriffe)
Erarbeiten der Übungen mit dem eigenen Hund
Praxiswochenende 3: weitere Schulformen/Legasthenie
Kinder: Entwicklungsstadien, angepasste Fördermaßnahmen
Arbeiten in Gruppen: Regeln erstellen etc.
Konkreter Einsatz im Unterricht
Begleitung von Sozialpädagogischen Maßnahmen/Einzelgesprächen
Umgang mit ängstlichen Kindern
Praktische Übungen, Aufgaben für jeden Einsatzbereich in der Besprechung und praktischen Übung mit dem Hund

end faq

Inhalte der Wochenendseminare: Teil Demenzbegleithund

Inhalte der Wochenendseminare: Teil Demenzbegleithund

Praxiswochenende 1: Senioren 1
Auswahl des Teams (besondere Kriterien für den Hund)
Überprüfung der Eignung des eigenen Hundes
Übungen zur Eignung des Hundes
Vorsichtsmaßnahmen Hund / Klient / Halter
Rechtliche Grundlagen
Hygiene
Besondere Herausforderungen in der Arbeit mit Senioren
Auswahl der Klienten
Einzel-/Gruppeninterventionen
Motorik durch den Hund fördern
Hund als Tröster, Kriterien Hund und Halter
Praxiswochenende 2: Senioren 2
Demenz und Alzheimer
Besondere Herausforderungen in der Arbeit mit von Demenz und Alzheimer betroffenen Klienten
Vorsichtsmaßnahmen
Auswahl der Teams
Begleitung von sozialpädagogischen Maßnahmen/Einzelgesprächen
Gedächtnistraining mit dem Hund
Praktische Übungen, Aufgaben für jeden Einsatzbereich in der Besprechung und praktischen Übung mit dem Hund
Dokumentationen

end faq

Die Wochenendseminare sind als Praxisseminare gestaltet. Es wechseln sich also kurze Theorieeinheiten mit umfangreichen praktischen Übungssequenzen ab. Es ist daher sehr wünschenswert, wenn in Absprache mit den Dozenten eigene Hunde mitgebracht werden.

Einzellehrgänge Schulhund oder Demenzbegleithund

Es besteht die Möglichkeit auch nur die Ausbildung zum Thema Schulhunde oder Demenzbegleithunde einzeln zu buchen, sollten Sie sich nur für eines der beiden Themen interessieren.

Abschlüsse der Ausbildung

Eine kleine Besonderheit ist bei dieser Ausbildung zu beachten! Grundsätzlich ist in dieser Ausbildung jedermann, der sich sozial engagieren möchte, aus einem sozialen Berufsfeld kommt oder Hundetrainer ist und bereits über "Hundeerfahrung" verfügt, herzlich willkommen und wird von der Ausbildung maßgeblich profitieren können.

Die Gesetzgebung in Deutschland, Österreich und der Schweiz macht die Abschluss-Situation leider etwas komplexer. Daher erläutern wir Ihnen die Abschlussoptionen aufgeschlüsselt nach Ländern.

Abschlüsse der Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung in Deutschland Abschlüsse der Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung in Deutschland

Deutschland:

Für alle Teilnehmer aus Deutschland stellen sich zwei zentrale Fragen: 

  • Verfügen Sie über eine Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG?
  • Wollen Sie einen eigenen Hund ausbilden, oder möchten Sie in Zukunft auch für andere Menschen Therapiebegleithunde ausbilden?

Für Teilnehmer mit Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG:

Sollten Sie über eine Erlaubnis nach §11 verfügen, dürfen Sie sich nach dieser Ausbildung und erfolgreich bestandenen Abschlussprüfungen Trainer für Therapiebegleithunde (Schwerpunkt Schule und Demenz) nennen und Hunde in diesem Bereich ausbilden.

Für Teilnehmer ohne Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG:

Sie werden am Ende dieser Ausbildung alle Informationen erhalten und alle Grundtechniken erworben haben, um Ihren eigenen Hund zum Therapiebegleithund auszubilden und haben ein so umfangreiches Wissen erhalten, dass Sie nach dieser Ausbildung und erfolgreich abgeschlossener Prüfung ein Zertifikat bekommen, das Sie als geprüfter Therapiehundeführer ATN (Schwerpunkt Schule und Demenz) ausweist.

Beide Gruppen können sich zusammen mit Ihrem Hund als Therapiehundeteam wahlweise über den VDTT (Berufsverband der Tierverhaltensberater und -trainer e.V.) und/oder das österreichische Messerli-Institut prüfen lassen. In Deutschland gibt es bisher keine einheitliche Regelung bezüglich der Teams. Es obliegt daher der Institution, bei der die Interventionen stattfinden sollen, ob Prüfungen verlangt werden. In der Regel werden allerdings inzwischen sowohl von den Versicherungen und den Institutionen Sachkundenachweise für Mensch und Hund gefordert.

Nähere Details hierzu im Kapitel "Prüfungen"! 

end faq

Abschlüsse der Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung in Österreich Abschlüsse der Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung in Österreich

Österreich:

Teilnehmer mit tierschutzqualifiziertem Hundetrainer oder äquivalenter Ausbildung:

Sofern Sie über diese Qualifizierung verfügen, dürfen Sie ohne weitere Beschränkung Therapiehundeteams ausbilden und dürfen sich auch nach dieser Ausbildung und erfolgreich bestandenen Abschlussprüfungen Trainer für Therapiebegleithunde (Schwerpunkt Schule und Demenz) nennen.

Teilnehmer ohne tierschutzqualifiziertem Hundetrainer oder äquivalente Ausbildung:

Sie werden am Ende dieser Ausbildung alle Informationen erhalten und alle Grundtechniken erworben haben, um Ihren eigenen Hund zum Therapiebegleithund auszubilden und haben ein so umfangreiches Wissen erhalten, dass Sie nach dieser Ausbildung und erfolgreich abgeschlossener Prüfung ein Zertifikat bekommen, das Sie als geprüfter Therapiehundeführer ATN (Schwerpunkt Schule und Demenz) ausweist.

Beide Gruppen können sich zusammen mit Ihrem Hund als Therapiehundeteam wahlweise über den VDTT (Berufsverband der Tierverhaltensberater und -trainer e.V.) und/oder das österreichische Messerli-Institut prüfen lassen. In Österreich ist diese Prüfung verpflichtend, um mit dem Hund in den Einsatz gehen zu können.

Nähere Details hierzu im Kapitel "Prüfungen"! 

end faq

Abschlüsse der Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung in Schweiz Abschlüsse der Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung in Schweiz

Schweiz:

Für die Schweiz gelten im Bereich der Tiergestützten Arbeit die gesetzlichen Rahmenbedingungen abhängig vom jeweiligen Kanton. Erkundigen Sie sich diesbezüglich bei Ihrem regionalen Veterinäramt.

end faq

Prüfungen

Abschlussprüfung zum Therapiebegleithundetrainer oder Therapiehundeführer:

Die Ausbildung schließt mit einer mündlich-praktischen Prüfung ab. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Abschlusszeugnis mit dem Titel "Therapiebegleithundetrainer" (bei vorliegendem § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG: "Tierschutzqualifizierter Hundetrainer") oder "Therapiehundeführer".

Prüfung als Therapiehundeteam:

Sie haben im Zuge der Ausbildung die Möglichkeit, mit dem Training Ihres eigenen Hundes zum Therapiehund zu beginnen. Sollten Sie noch über sehr wenig Erfahrung in der Ausbildung von Hunden verfügen, ist es unter Umständen möglich, dass Sie bei der Ausbildung Ihres Hundes an der einen oder anderen Stelle auf die Unterstützung eines Hundetrainers zurückgreifen müssen.

Sie haben die Möglichkeit, sich als Team entweder über den VDTT (Berufsverband der Tierverhaltensberater und -trainer e.V.) und / oder das österreichische Messerli-Institut prüfen zu lassen.

Die Prüfungsrichtlinien des VDTT und des Messerli-Institutes entsprechen sich in weiten Teilen und unterscheiden sich vor allem in den Details, die für die Gepflogenheiten und Rechtsverordnungen in Österreich und Deutschland relevant sind. Sie haben die Möglichkeit, auch beide Prüfungen zusammen abzulegen. Die Prüfung des Messerli-Institutes ist die einzige „staatliche“ Prüfung im Bereich der Tiergestützten Arbeit, die es in Europa gibt, ist aber bisher nur in Österreich rechtsbindend.

Wenn Sie in Österreich arbeiten möchten, ist diese Prüfung also bindend. Für alle Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz besteht ebenfalls die Möglichkeit, diese Prüfung im Rahmen von VDTT Prüfungen abzulegen und so den eigenen Qualitätsstandard unter Beweis zu stellen.

Therapiebegleithunde Ausbildung Anmeldung / Preise

Beginnen Sie jetzt Ihre erfolgreiche Zukunft als Trainer für Therapiebegleithunde (Schwerpunkt Schule und Demenz) und melden Sie sich bei der ATN an:

Anmeldeformular / Preise: Therapiebegleithunde Ausbildung

Soziale Netzwerke

ATN Rückruf Service

ATN Studienberatung Rückruf Service beantragen!

Rückruf anfordern